Gerätewagen Gefahrgut

Der Gerätewagen Gefahrgut kommt bei Schadensfällen mit gefährlichen Stoffen und Gütern zum Einsatz. Er dient dem Umweltschutz; die auf ihm verlasteten Geräte sind zum Durchführen von Sofortmaßnahmen bei der Bekämpfung von Unfällen mit gefährlichen Stoffen sowie von Mineralöl-Unfällen erforderlich.

  • Funkrufname: Florian Hünfeld 1-55
  • Fahrgestell: Mercedes-Benz
  • Aufbau: Heines
  • Baujahr: 1994

Im Fahrzeug sind u.a. untergebracht:

  • spezielle Pumpen für verschiedene Gefahrgütern
  • Schutzanzüge gegen Säuren und Laugen
  • Auffang- und Sammelbehälter für aggressive Flüssigkeiten und Öle
  • Messgeräte für Schadstoffe und Explosionsgefahr
  • Absperr- und Sicherungsgerät
  • Atemschutzgeräte
  • Stromerzeuger und Beleuchtungsgerät
  • Bindemittel
  • Räumgerät
  • Dichtungs- und Anschlussstücke für Tankfahrzeuge
  • ELRO-Fass mit 100 l-Volumen
  • Stromerzeuger mit 5 kVA
  • nicht funkenreißendes Werkzeug
  • Handmembranpumpe
  • 4 Atemschutzgeräte
  • Messgeräte (Gasdetektor, Prüfröhrchen,...)
  • EX-geschützte Tauchpumpe
  • ELRO-Pumpe (Umfüllpumpe)
  • Abdichtkissen
  • Fasspumpe
  • Funkgeräte (explosionsgeschützt)